Petrochemie

Partikelvermessung in der Petrochemie

Bei den Upstream-Anwendungen der Petrochemie müssen Öl- bzw. Wasserkonzentrationen zur Optimierung der anschließenden Trennprozesse genau und zuverlässig bestimmt werden. Die Trennung und Aufbereitung von Öl-Wasser-Gemischen findet häufig unter extremen Bedingungen wie hohen Drücken und Temperaturen statt.

Die SOPAT Technologie kann problemlos mit diesen Bedingungen umgehen. In Koaleszern, Rohöldestillationsanlagen, Destillationskolonnen, Separatoren und anderen Downstream-Apparaten eingesetzt verhilft sie zu deutlich optimierten Verweilzeiten sowie einer Steigerung der Prozesseffizienz.

Mit der Verringerung von Ausschuss um bis zu 30 Prozent und der Erhöhung von Produktionsraten um mehr als ein Viertel steigern Sie den Betrieb Ihrer Anlagen bis zur optimalen Ausnutzung. Gleichzeitig kann die Reinheit der Produkte zu jeder Zeit überwacht und damit sichergestellt werden.

Vorteile der SOPAT Partikelmesstechnik für Ihren Prozess:

  • Schnelle und exakte Bereitstellung entscheidender Informationen
  • Präzise Unterscheidung zwischen Öl und anderen Anteilen der Dispersion
  • Optimierte Verweilzeiten
  • Steigerung der Prozesseffizienz
  • Erhöhung von Produktionsraten um mehr als ein Viertel
  • On-shore und off-shore

Sondenempfehlung: MM, Ma, Pl

SOPAT MM Mikroskopsonde

Hohe Vergrößerung, Geringe Schärfentiefe

SOPAT Ma Mesoskopsonde

Insitu Messungen Von 1,5 Bis 280µm

SOPAT Pl Mesoskopsonde

Insitu Messungen Von 3 Bis 350 Μm