SOPAT Sonden

SOPAT Sonden – flexibel anpassbar für extremste Bedingungen

Für Ihre Anwendung bieten wir ein breites Portfolio an unterschiedlichen Sondentypen an. Mit den SOPAT Sonden können Sie Partikelgrößen zwischen 0,9 und 9.300 µm in-situ messen – und das auch unter herausfordernden Bedingungen. Die SOPAT Makroskopsonde InView ermöglicht das Beobachten von Prozessen durch vorhandene Schaugläser für Partikelgrößen zwischen 10 und 26.000 µm.

Hervorragende Messergebnisse selbst unter schwierigen Bedingungen: 

  • Temperaturen von -50° C bis 450° C 
  • Maximaldruck bis 320 bar 
  • Partikelgrößen von 10 – 26.000 Mikrometern 
  • Präzision auch bei hohen Partikelkonzentrationen 
  • Korrosionsbeständig 
  • Verschiedene Beleuchtungsarten für die bestmögliche Bildqualität, Optimierung u.a. durch Auflichtsonden und Reflektionsmodule 
  • Individuelle Anpassung möglich für Hochgeschwindigkeitsanwendungen bei über 10 Meter/Sekunde Strömung
  •  Zertifizierte ATEX-Variante für explosionsgefährdete Umgebungen.

Mit unserer innovativen Partikelmesstechnologie kann eine breite Spanne an Partikelgrößen gemessen werden – auch unter herausfordernden Bedingungen.

Einfache Anpassung an und Integration in Ihre Prozesse: 

  • Integration über Standardflansche, Ventile oder Muffen 
  • Vielfältige Prozessanschlüsse 
  • Unkomplizierte Ausrichtung mit entsprechendem Stativ 
  • Problemlose Sterilisation

Mikroskopsonde

Hohe Vergrößerung, geringe Schärfentiefe

Mesoskopsonde

Insitu Messungen von
1,5 bis 2.600 µm

Makroskopsonde

Für Partikelgrößen von
70 bis 26.000 µm